Do., 25. Okt. | Café im Vorhoelzer Forum

Digitale Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft

Die Digitalisierung wird zuallererst uns selbst verändern, und das beeinflusst nicht nur was wir bauen sondern im Wesentlichen auch wie wir bauen. Die Zukunft des Bauens heißt vor allem miteinander!
Anmeldung abgeschlossen
Digitale Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft

Zeit & Ort

25. Okt. 2018, 18:30
Café im Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München, Deutschland

Über die Veranstaltung

Die Immobilienwirtschaft investiert in Proptechs, bastelt an Apps und digitalisiert ihre internen Prozesse. Die Wirkungen der Digitalisierung gehen jedoch tiefer und könnten die Grundlagen ändern, auf denen Immobiliengeschäfte bisher getätigt werden.

Wer vor 20 Jahren behauptet hätte, dass Stadtpläne einmal weitgehend überflüssig sein werden, der wäre wohl ziemlich schief angeschaut worden. Wir Menschen im urbanen Raum starren mittlerweile aber mehr auf die Geräte in unserer Hand, als dass wir unsere Umgebung bewusst wahrnehmen. Zwar hat die Branche den Wert der Digitalisierung mittlerweile erkannt, es gilt jedoch, rund 20 Jahre Rückstand aufzuholen.

Disruptive Effekte, die auf die Immobilienwirtschaft einwirken, stammen dabei meist gar nicht aus der Branche selbst, sondern kommen von außen oder werden durch das Verhalten der Nutzer übergestülpt. Die steigende Verfügbarkeit von Daten, die etwas über die Umgebung einer Immobilie aussagen, die von Sensoren befeuerte Zunahme an Informationen aus den Gebäuden selbst und schließlich digitale Plattformen, die all das für den Nutzer aufbereiten und jederzeit und an jedem Ort verfügbar machen.

Diesen Themen widmet sich das nächste Meetup am 25/10 mit spannenden Vorträgen und hochkarätigen Speakern!

18:30 Einlass

19:00 Begrüßung

19:15 Impulsvorträge

#1 Bricks / Life Cycle Data Management

“Prozesse sinnvoll digitalisieren, Daten intelligent verknüpfen – und neue Technologien gewinnbringend einsetzen.“ - Adrian Wildenauer, pom+Consulting

Die steigende Verfügbarkeit von Daten, die etwas über die Umgebung einer Immobilie aussagen, die von Sensoren befeuerte Zunahme an Informationen aus den Gebäuden selbst und schließlich digitale Plattformen, die diese Daten jederzeit und an jedem Ort verfügbar machen. Für all dies bedarf es einer Definition, welche Daten wann geliefert werden und wie diese geliefert werden müssen.

#2 Bytes / Digitale Kompetenzen

„Die Revolution in der Softwareentwicklung der letzten 10 Jahre - und ihre Auswirkungen auf die Bauindustrie.“ - Sebastian Schuon, Alasco GmbH

Software läuft im Browser anstatt per CD verschickt zu werden, Produkte werden agil entwickelt, das Internet ermöglicht gleichzeitige Bearbeitung eines Dokuments durch mehrere Nutzer. In den letzten Jahren hat sich Software-Entwicklung nicht mehr so massiv verändert wie seit der Einführung des PC‘s. Alasco tritt an mit der Vision, das Bau- und Projektcontrolling zu digitalisieren und liefert die Antwort auf die Frage, was gute Software im Jahre 2018 ausmacht.

#3 Behaviour / Agilität

„Digital by Design – wie Räume Innovationen fördern.“ - Michael Grosam, combine Consulting

Die Geschwindigkeit, der Einfluss und die Dynamik der Veränderungen, wird jeden Tag größer. Je komplexer und unübersichtlicher sich die digitale Welt gestaltet, desto wichtiger ist es für Unternehmen, seine Mitarbeiter zu befähigen mit der Digitalisierung umzugehen und Innovationen zu fördern. Die Übereinkunft von digitalem und analogem Arbeiten. Agilität sucht Raum.

#4 Netzwerken / Mongdratzal

Das Event findet wieder mit freundlicher Unterstützung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau (Parter der Initiative) und in den Räumen des Leonhard-Obermeyer-Center (Medienpartner) statt.

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Digital Builders I 15/10/2018
    €0
    €0
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Diese Veranstaltung teilen